Press "Enter" to skip to content

Einzel- oder Mannschaftssport: Wie findet man die passende Sportart?

0

Sport zu machen ist notwendig. Wir wollen und müssen uns bewegen. Viele von uns arbeiten den ganzen Tag sitzend, hinter dem Schreibtisch, ohne viel rumzulaufen. Zusammen mit häufigem Knabbern, gerade auch aus Frustration über die unbefriedigende Arbeit, die wir ja eigentlich schon lange hätten wechseln wollen, ist dies ein gefährlicher Cocktail, dem wir unseren Körper da täglich aussetzen.

team or invidual

Wir entschliessen uns also, in schöner Regelmässigkeit, aber nicht immer mit dem gleichen Durchhaltewillen, dass wir etwas tun müssen, um den Körper gesund zu halten. Aber was? Sportarten gibt es sehr viele verschiedene, Mannschaftssportarten, solche für Einzelgänger. Was ist aber der richtige Sport für uns?

Einzig von der Persönlichkeit hängt es ab

Ob man denn lieber alleine Sport treibt oder in Gruppen, in einer Mannschaft. Mannschaftssportarten umfassen beispielsweise Fussball, Eishockey, Volleyball, Handball oder auch Basketball.

Gerade bei uns sind Fussballvereine sehr beliebt: Gemeinsam trainiert man, man findet Freunde, oft fürs Leben und wenn man als Kind bereits in einem Club war, warum dies nicht beibehalten im Erwachsenenalter? Viele Clubs haben nämlich auch Mannschaften für ältere Spieler, die einfach ihr liebstes Hobby beibehalten und sich so fit halten möchten.

Dies gilt natürlich auch für andere Sportarten, Eishockey, beispielsweise. Verschiedene Vereine bieten «Spass»-Mannschaften an. Auch hier steht die Fitness im Vordergrund, aber auch das eine oder andere Turnier ist durchaus machbar.

Einzelsport wie zum Beispiel Tennis oder Golf sind so gestaltet, dass man zwar nicht als Mannschaft spielt, dennoch ist man nicht allein, sondern hat einen Partner, mit dem man sich aufmacht und spielen geht. Auch hier kann man natürlich verschiedene Ansätze wählen und die Leute, die sich gerne messen sportlich, können voll auf ihre Kosten kommen: Tennisturniere haben verschiedene Alterskategorien im Angebot.

Vorteile von diesen Sportarten, welche in Mannschaften durchgeführt werden, liegen auf der Hand: Die Motivation ist grösser, denn es ist ja immer schwieriger, eine Verabredung mit anderen Menschen zu stornieren, nur, weil man keine Lust hat, als einfach selbst nicht hinzugehen. Dieser Effekt ist besonders für Leute wie mich nicht zu unterschätzen, denn wie oft schiebe ich gerade ein Training vor mich hin: Heute tut mir dies weh, da kann ich sicherlich nicht zum Sport. Diese Sache muss unbedingt fertig gemacht werden, das hat Vorrang und ich muss das Training sausen lassen.

Solche Ausreden ziehen nicht

kid sports

Wenn man in einer Mannschaft spielt, denn jedes einzelne Mitglied ist wichtig und nur als Team funktioniert die Einheit. Fussball nur mit zehn Mann auf dem Feld, weil einer keinen Bock hat? Schlecht für den Club und die Chancen zu gewinnen, sind auch geringer.

Abschliessend kann man sagen, dass jede Art von Sport Disziplin benötigt, egal, ob es jetzt der Kraftraum ist, die einsame Radfahrt über viele Kilometer oder eben das wöchentliche Fussballtraining mit den Kumpels. Hat man diese Disziplin nicht, ist es egal, ob man sich für eine Einzelsportart oder einen Mannschaftssport entschliesst – Man schwänzt das Training ja sowieso.